Aktuell · Liga & Pokal

Stolpersteine in Ronshausen

Ligatag 2, der „Große“. Dieses Mal nicht auf heimischen Geläuf sondern erstmals in Ronshausen, einem schönen Dorf in Nordosthessen, an der A4 gelegen.

Spielgelände Ronshausen

Die Spielstätte war der gut hergerichtete Parkplatz des Haus des Gastes, dem Gemeinschaftshaus der Gemeinde Ronshausen.
Für uns war der Platz eine Herausforderung, die uns mehr als gedacht ins straucheln brachte.

Konnten wir die erste Begegnung gegen Wettenberg noch mit 3:2 für uns entscheiden, so zeigte sich da schon, das besonders das Legen heute Kopfzerbrechen machen würde.

In der zweiten Runde wartete die Mannschaft der Rumkugler Kassel auf uns, einer der Mitfavoriten. Nur vereinzelt konnten wir uns auf den Boden einstellen. Um so schmerzlicher war es, das uns zusätzlich noch das Quentchen Glück abhanden gekommen war.

Ein Triplette gewonnen, im zweiten stand es 9:3. Kugelvorteil und Punkt! Gegner versucht den rettenden Sauschuß und schon hüpfte die Sau nicht ins aus, sondern zurück und mitten rein in den gegnerischen Kugelhaufen.  Viele Punkte für Kassel.

Nun mussten zwei Siege bei den Doubletten her. Leider gingen zwei Doubletten verloren. Es war nicht gelungen den notwendigen Druck aufzubauen, zwingende Kugeln zu bringen. Ein Sieg rückte mit zunehmender Spieldauer immer weiter in die Ferne. Drehen, Auswechseln… nix half wirklich.  Spieldstand 2:3 = Liga-Punkt und Sieg für Kassel

Runde drei, nun ging es gegen Fulda. Deren Leger hatten sich besser auf den Boden einstellen können und gewannen beide Tripletten. Lediglich in einem Doublette fanden unserer Spieler ein adäquates Mittel gegen die definitiv bessere Spielweise der Fuldarer. Das reichte nicht. Die Begegnung mit 4:1 Siegen ging an Fulda.

Bilanz nach 2 Kalender und somit 5 Spielbegegnungen 2: 3 Siege und aktuell Platz 7 auf der Rangliste.

Die Spielfelder in Linden, dem nächste Austragungsort hatten uns mehr gelegen. Ein gutes Omen für den nächsten Ligatag?

 

Werbeanzeigen
Aktuell · Liga & Pokal

Crumstadt liegt uns

20190528_232137.jpgErneut hatte das Los uns im OCH zu den Boulefreunde nach Crumstadt geführt. Und erneut wurden wir letzten Dienstag dort freundlich und mit vielen Leckereien begrüsst. In sonniger Abendstimmung starteten wir mit drei Siegen in den tete in die Begegnung. Nun war jedem klar, zum Sieg mussten alle drei Runden gespielt werden.

Souverän wurden zwei der Doubletten gewonnen. Noch hatten beide Mannschaften Chance auf den Gesamtsieg. 6:6 Punkte aus der ersten und 6:3 Punkte aus den Doubletten, Spielstand für uns bis dahin 12:9.
Crumstadt müsste für den Sieg beiden Tripletten gewinnen, uns würde bereits ein gewonnes Spiel ausreichen.

20190528_221727Die Spielfreude bei uns hielt an, spannende Aufnahmen und gelungene taktische Spielzüge brachten uns letztlich in beiden Tripletten den Sieg.

Mit 22:9 Punkte sind wir im Viertelfinale. Mal sehen, auf wen wir uns dort freuen dürfen.

Herzlichen Dank noch einmal an die Gastgeber.

Aktuell · Turniere

Stoppelhopser als OHM 3×3 erfolgreich absolviert

 41 Teams kamen am Samstag (sehr) früh trotz eisiger Kälte zu uns auf den Festplatz in Hain Gründau. Das 23. Stoppelhopserturniers wurde dieses Mal als offene hessische Meisterschaften Triplette ausgetragen.

Pünktlich um 9:00 Uhr startet das Turnier auf dem wie immer anspruchsvollen und mit 30 Spielfeldern gut vorbereiteten Gelände. Immerhin galt es, 6 Runden in den jeweiligen Turnieren zu absolvieren und wenn möglich ohne Flutlicht auszukommen.

Spannende Begegnungen, die eine oder andere Überraschung und auch das Quentchen Glück brachten interessante Paarungen in den einzelnen Turnieren A, B, C und D zusammen.

Nicht zuletzt wegen der guten Organisation, der eingespielten Turnierleitung und dem wie immer toll funktionierendem Team in Küche und an den Verkaufsstellen kam es zu keinen nennneswerten Engpässen. Die warme Halle und unser ausreichend und abwechslungsreiches Verpflegungsangebot war sicherlich auch ein Grund dafür, dass es wieder einmal eine gelungene Veranstaltung wurde.

Auch das kalte, aber trockenen Wetter half dabei, dass wir unser Turnier ohne Verzögerung zügig durchziehen konnten (Die geheizte Halle und etwas Warmes für den Bauch waren zu verlockend, so entfiell sicherlich die eine oder ander Spielverzögerung).

Ab 18:00 Uhr fanden schon die ersten Finalspiele statt. Kurz vor 20:00 Uhr standen alle Sieger fest.

Im Hauptturnier setzten sich Günter Gaug (PC Wächtersbach), Stefan Schulze (Orblid Ffm)  und vom LV Bayern Dang Tuyen Nguyen gegen das Trio vom TG Winkel, Michael Freimuth, Frank Kamm und Dieter Nühlen durch.

Stolz haben die Hessenmeister die von der Firma Design und Technik Klose (Peter Klose spielt  beim PC Gründau!) gesponserten Meisterschaftspokale in Empfang genommen.
O-Ton einer der Finalisten: Der ist echt schön, ich finde ihn toll, dass ist wenigstens mal wieder etwas anderes.

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und an jeden, der trotz unterschiedlicher Erfolge seinen besonderen Turniertag erleben konnte.

Wie immer gilt ein besonderer Dank all unseren Helfern, ohne deren Engagement so eine Veranstaltung nicht durchzuführen wäre.

 

 

Abschlußranglisten

A-Turnier OHM-3×3

B-OHM3x3

C-OHM3x3

D-OHM3x3